Home       
       Berlin       
    Hamburg    

      Andere      

   Newsletter  

        Links        
 Impressum

 

Die Scharfenberg-Kupplung Berliner S-Bahn


Die Scharfenbergkupplung ist eine Mittelpufferkupplungen und wurde von Karl Scharfenberg in der Waggonfabrik L. Steinfurt AG in Königsberg entwickelt und 1904 sowie 1907 patentiert (Reichspatent 149727 und 188845).


Funktionsprinzip:
 

Beim Zusammenfahren von zwei Fahrzeugen mit Scharfenbergkupplung werden die Kupplungen und die Druckluftleitungen fest verbunden. Wenn vorhanden werden auch die elektrischen Leitungen verbunden, das sogenannte "Klavier" (ab Baureihe 477 – Bauarten ab 1937). Durch Stoßsicherungen wird beim Anfahren und Bremsen das „Anrucken“ weitestgehend unterbunden.

 

Das Führungshorn unten an der Kupplung richtet die Kupplungen grob aufeinander aus, die Feinabstimmung erfolgt über den Kegel und den Trichter. Beim Aufeinanderfahren rasten die Kupplungsverschlüsse ein und stellen eine starre Verbindung zwischen den Fahrzeugen her. Die Kupplungen können bei der Berliner S-Bahn pneumatisch getrennt werden.

Scharfenbergkupplung

1 - Kuppelöse 4 - Ausklinkvorrichtung
2 - Gehäuse mit Kupplungsverschluss 5 - Steuerstromkupplung (Klavier)
3 - drehbares Herzstück  

Scharfenbergkupplung


Scharfenbergkupplung ohne Kontaktleiste

wie sie bei der Baureihe 475 und 276.0 (DR) verwendet wurde
seitlich sind der Stecker und die Buchse für die elektrischen Leitungen zu sehen,
welche manuell verbunden wurden

Scharfenbergkupplung Baureihe 475

Scharfenbergkupplung Baureihe 475     Scharfenbergkupplung Baureihe 475     Scharfenbergkupplung Baureihe 475

Scharfenbergkupplung Baureihe 475     Scharfenbergkupplung Baureihe 475     Scharfenbergkupplung Baureihe 475

als Besonderheit kann zum Rangieren eine provisorische Kontaktleiste montiert werden und über ein Kabel mit der
Steckdose verbunden werden (auf dem Bild links neben der Scharfenbergkupplung)

Scharfenbergkupplung Baureihe 475     Scharfenbergkupplung Baureihe 475


Vergleich: Scharfenbergkupplung mit und ohne Kontaktleiste .....

Hier wurden zum Rangieren zwei Triebwagen gekuppelt
links Scharfenbergkupplung mit Kontaktleiste - ET 167
rechts Scharfenbergkupplung ohne Kontaktleiste - ET 166
Foto: Olaf Hoell

Scharfenbergkupplung


Scharfenbergkupplung mit oben liegender Kontaktleiste

wie sie bei der Baureihe 476 und 477 verwendet wurde

Scharfenbergkupplung Baureihe 477

Scharfenbergkupplung Baureihe 477     Scharfenbergkupplung Baureihe 477


Scharfenbergkupplung mit seitlichen Kontaktleisten

wie sie heute bei der Berliner S-Bahn verwendet wird

Baureihe 480

 

Scharfenbergkupplung Baureihe 480


Baureihe 481 / 482

 

Scharfenbergkupplung Baureihe 481

Scharfenbergkupplung Baureihe 481     Scharfenbergkupplung Baureihe 481     Scharfenbergkupplung Baureihe 481

Scharfenbergkupplung Baureihe 481     Scharfenbergkupplung Baureihe
481     Scharfenbergkupplung Baureihe 481

Scharfenbergkupplung Baureihe 481     Scharfenbergkupplung Baureihe 481     Scharfenbergkupplung Baureihe 481


Baureihe 485

 

Scharfenbergkupplung Baureihe 485

Scharfenbergkupplung Baureihe 485      Scharfenbergkupplung Baureihe
485      Scharfenbergkupplung Baureihe 485

Scharfenbergkupplung Baureihe 485     Scharfenbergkupplung Baureihe 485


Kurzkupplung zwischen zwei Viertelzügen

Baureihe 275

Kurzkupplung Baureihe 475


Baureihe 485

Kurzkupplung Baureihe 485     Kurzkupplung Baureihe 485     Kurzkupplung Baureihe 485


Baureihe 481 / 482

Kurzkupplung Baureihe 481 / 482


Notkupplungen

zum Schleppen von Triebfahrzeugen mit Scharfenbergkupplung
durch Triebfahrzeugen mit normaler Stoß- und Zugvorrichtung

Scharfenbergkupplung Notkupplung  Scharfenbergkupplung Notkupplung      Scharfenbergkupplung Notkupplung   Scharfenbergkupplung Notkupplung


Zeichnungen:

Repro aus: Beschreibung der Triebfahrzeuge der Berliner S-Bahn,
Bauarten 1935-1940, Augabe 1942

alle Fotos: Olaf Hoell

     zurück     

Copyright (c) 2012 Olaf Hoell. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite gehört zur Hauptdomain: www.Bahn-Galerie.de