Home       
       Berlin       
    Hamburg    

      Andere      

   Newsletter  

        Links        
 Impressum

 

Geschichte der Berliner S-Bahn: 1947 - 1961


1900 - 1927 1928 - 1945 1945 - 1946 1947 - 1961 1961 - 1989 1990 - 2008 2009 - 2010
2011 - 2013 2014 - heute          

Liebe Eisenbahnfreunde,

an dieser Stelle soll die Geschichte der Berliner S-Bahn dargestellt werden. Ich habe versucht alle Angeben gewissenhaft zu prüfen. Sollte sich dennoch ein Fehler eingeschlichen haben oder eine Ergänzung notwendig, dann bitte ich um eine Info per Mail. Ich möchte auch noch darauf hinweisen, dass hier keine politische Wertung vorgenommen wurde, sondern lediglich der geschichtliche Ablauf. Sicherlich stellt sich auch die Frage wo man anfangen sollte, aber ich habe bewusst den Zeitraum der direkt die elektrische S-Bahn betrifft gewählt.


1947

Neuelektrifizierungen nach dem 2. Weltkrieg

07.03.1947

Eröffnung der Strecke: Mahlsdorf - Hoppegarten

15.06.1948

Eröffnung der Strecke: Zehlendorf - Düppel

24.06.1948

Beginn der Berliner Blockade bis 12.05.1949

01.09.1948

Eröffnung der Strecke: Hoppegarten - Fredersdorf

31.10.1948

Eröffnung der Strecke: Fredersdorf - Strausberg

21.05.1949

erster Eisenbahnerstreik in Westberlin

23.05.1949

Gründung der Bundesrepublik Deutschland (BRD)

07.09.1949

Gründung der Deutschen Bundesbahn

07.10.1949

Gründung der Deutschen Demokratischen Republik (DDR)

14.08.1950

Eröffnung der Strecke: Spandau West - Falkensee

30.04.1951

Eröffnung der Strecke: Grünau - Königs Wusterhausen

07.07.1951

Eröffnung der Strecke: Lichterfelde Süd - Teltow

03.08.1951

Eröffnung der Strecke: Spandau West (heute Spandau)- Staaken

28.08.1951

Eröffnung der Strecke: Jungfernheide - Fürstenbrunn - Spandau (heute: Stresow)

02.07.1952 Auffahrunfall zweier S-Bahnen auf der Ringbahnbrücke Naumannstraße mit 190 Verletzten

25.12.1952

Inbetriebnahme der Gütergleise Schönhauser Allee - Pankow- Abzw. Pks
(die Strecke wurde 10.12.1961 durch eine Neubaustrecke ersetzt)

18.05.1953

erstmaliger Einsatz von Durchläuferzügen bis 03.05.1958

17.16.1953

Volksaufstand in der DDR

11.11.1954

Friedrich Kittlaus wird als Erster zum Vizepräsidenten der S-Bahn berufen

03.06.1956

Abschaffung der ersten Klasse bei der Deutschen Reichsbahn, Umzeichnung der ehemaligen 2. Klasse
in die 1. Klasse und der ehemaligen 3. Klasse in die 2. Klasse

03.06.1956

Eröffnung der Strecke: Strausberg - Strausberg Nord

03.10.1956

Das Viertel ET / EB 167 057 wird bei der Überführung in das RAW Schöneweide (heute Hauptwerkstatt) vernutlich nicht richtig gesichert und setzt sich selbständig in Bewegung. Der Zug durchbricht das Werktor und kann erst im Bahnhof Warschauer Straße durch leiten in die Kehranlage und damit Auftrall auf den Prellbock zum stehen gebracht werden. Als Ursache wird später ein Kurzschluss zwischen zwei Steuertleitungen ermittelt, so dass der Zug führerlos selbständig fuhr. da in der Nacht sich die Bremsanlage selbständige entlüftet hatte waren die Gleissperren wirkungslos. (siehe auch 11.09.1966 und 16.11.1990)

07.06.1957 2. Auffahrunfall zweier S-Bahnen auf der Ringbahnbrücke Naumannstraße mit 33 Verletzten
1957

Im Bahnhof Schöneweide entgleist ein S-Bahn-Zug. Der Hilfsgerätezug des S-Bw Friedrichsfelde wird zu Hilfe gerufen. Der S-Bahn-Zug kann ohne großen Aufwand wieder aufgegleist werden.

Zu dieser Zeit führte der Gerätezug auch einen gedeckten Güterwagen mit, welcher ein höheres Lichtraumprofil hatte wie die S-Bahn-Wagen. Auf der Rückfahrt musste der Triebwagen erst nach Grünau fahren und dann Richtung Stadtbahn. Zur selben Zeit wurde die Spindlersfelder Brücke saniert und hatte eine Hängerüstung. Der im Hilfszug mitgeführte Güterwagen prallte gegen die Hängerüstung. Es gab neben Sachschaden auch Verletzte.

05.03.1959

ET 170 "Blaues Wunder" wird auf der Leipziger Frühjahrsmesse vorgestellt

13.12.1959

erstmals durchgehender Nachtverkehr am Wochenende

13.08.1961

Bau der Berliner Mauer

13.08.1961

Betriebseinstellung und Teilung des S-Bahn-Netzes
wegen Bau der Mauer (13.08.1961 - 09.11.1989)

Gesundbrunnen - Schönhauser Allee

Sonnenallee - Treptower Park

Köllnische Heide - Baumschulenweg

Bornholmer Straße - Pankow

Lichtenrade - Mahlow

Lichterfelde Süd - Teltow

Wannsee - Stahnsdorf

Wannsee - Griebnitzsee

Spandau West - Albrechtshof

Heiligensee - Hennigsdorf

Frohnau - Hohen Neuendorf

17.08.1961

die Gewerkschaft DGB und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Willy Brandt
rufen nach dem Bau der Mauer zum S-Bahn-Boykott auf


Postkarte vom 14.08.1949 - S-Bahn-Galerie von Olaf Hoell

Postkarte zum 25. Jubiläum der Berliner S-Bahn – 14.08.1949
Sammlung: O. Hoell

Postkarte vom 14.08.1949 - S-Bahn-Galerie von Olaf Hoell

Text auf der Rückseite der Postkarte


S-Bahn-Galerie von Olaf hoell

Der historische ET 167 am 17.05.2008 vor der Triebwagenhalle Erkner - Foto: Olaf Hoell


Copyright (c) 2015-2017 Olaf Hoell. Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite gehört zur Hauptdomain: www.Bahn-Galerie.de