Bahn-Galerie.de

Elektrolokomotiven

 

Dampflokomotiven   
UIC-Bauart 90
          

Elektrolokomotiven  
UIC-Bauart 91 und 97

Elektrotriebwagen   
UIC-Bauart 93 und 94

Diesellokomotiven   
UIC-Bauart 92 und 98

Dieseltriebwagen   
UIC-Bauart 95
         

S-Bahnen (ET)        
Berlin und Hamburg

Dienst-Fahrzeuge    
UIC-Bauart 99          

Drumherum            

Lexikon                 


Startseite               

Links                      

Newsletter              

Kontakt                    

 

 

Geschichte der Elektrolokomotiven


Erste Modellversuche erfolgten bereits 1835 von Davenport und Cook in den USA. Die erste Starkstromlokomotive fuhr am 31. Mai 1879 auf der Gewerbeausstellung in Berlin. Die Lok wurde nach Plänen von Siemens von der Firma Siemens & Halske gebaut. Am 16. Mai 1881 fuhr dann in Berlin-Lichterfelde die erste elektrische Straßenbahn. Mehre Versuche mit unterschiedlichen Spannungen und Wechselstromfrequenzen folgten. 1906 fuhr die erste Einphasenwechselstrom Güterzuglok in Deutschland, gefolgt 1911 von der ersten Schnellzuglok.

Heute verkehren die modernen Elektrolokomotiven in Deutschland mit 15 KV und 16 2/3 Hz. Ausnahmen sind jedoch auch in Deutschland anzutreffen, wie zum Beispiel die Rübelandbahn (25 kV bei 50Hz) oder die S-Bahnen mit seitlicher Stromschiene in Berlin (750 V GS) und Hamburg (1.200 V GS).


BR 111    BR 101    BR 109    BR 142

BR 143 - Weiße Lady    BR 156    BR 151    BR 194

BR E 04    BR E 77    BR 152    BR 182


     zurück     

 

(C) 2016 - Olaf Hoell - www.Bahn-Galerie.de / Impressum