Elektrolokomotiven

 

Dampflok          

Diesellok           

Diesel-Tw          

E-Lok                 

Elektro-Tw        

S-Bahnen         

Dampfmobile    

Dienst-Fz           

Drumherum      

 

Startseite          

Lexikon             

Links                 

 

Newsletter         

Kontakt             

Bahn-News       

 

Webmaster:
Olaf Hoell

 

 

UIC-Baureihe 91 80 6112
UIC-Baureihe 91 80 6114

UIC-Baureihe
DBAG-Baureihe
DR-Baureihe

6114
112.0 / 114
 212 bzw. 112 / ---

6112
112.1
112.1

Baujahr:

1982 (Baumuster Weiße Lady)
1990 - 1991

1991 - 1994

Hersteller:

LEW Hennigsdorf

AEG Hennigsdorf

Höchstgeschwindigkeit:

160 km/h

160 km/h

Leistung:

4.000 kW

4.000 kW

Dienstmasse:

82,5 t

82,5 t

Länge über Puffer:

16.640 mm

16.640 mm

Radsatzanordnung:

Bo'Bo'

Bo'Bo'

 

Für die zweite große Elektrifizierung in der DDR ab 1977 sollte für die Deutsche Reichsbahn eine neue E-Lok entwickelt werden. 1982 stellte das  VEB LEW Hennigsdorf bei Berlin, eine leistungsstarke Bo´Bo´-Lokomotive vor: die 212 001 Weiße Lady. Nach einer Probezerlegung im Oktober 1983 wurde die 212 001 mit geringerer Höchstgeschwinduigkeit als 243 001 und anderer Getriebeübersetzung weiter getesetet.

Erst nach der deutschen Wiedervereinigung wurden schnellere Lokomotiven durch die Deutsche Reichsbahn benötigt. man griff auf die Erfahrungen mit der 212 001 zurück und baute 38 Maschinen, welche als 112.0 bezeichnet wurden.

Eine weitere Bestellung von 90 Lokomotiven erfolgte durch die Deutsche Reichsbahn und die Deutsche Bundesbahn je zur Hälfte. Damit ist die 112.1 die Wiedervereingungslok. bei der Auftragsvergabe waren auch arbeitsmarktpolitische Gründe mit entscheidend, denn das wieder von der AEG übernommene Werk in Hennigsdorf benötigte dringend Aufträge.

Die Lokomotiven der ersten Bauserie waren mit Nahverkehrspaketen für den Regionaldienst ausgestattet und wurden am 01.04.2000 in die Baureihe 114 umgezeichnet. Da zwischenzeitlich auch alle 112.1er Lokomotiven vom Fernverkehr abgegeben wurden, ist diese Trennung nicht mehr notwendig. Auch bei anderen Baureihen gibt es geringe Unterschiede der jeweiligen Lieferserien. Optisch unterscheiden sich die beiden Lieferserien durch die verwendeten Front- und Schlusslampen. Es geht das Gerücht um, dass die 2. Lieferserie nur in Dienst genommen wurde, weil sie mit den Bundesbahneinheitsleuchten ausgestattet wurde.....

Inzwischen werden Lokomotiven der Baureihe 143 umgebaut und als 114.3 (Vmax: 140 km/h) und 114.1 (Vmax 160 km/h) bezeichnet.

Mehr zur Geschichte dieser Baureihe ist auch auf der Seite der Weißen Lady zu lesen.

Die Baureihen 112.1, 114 (112.0) und 143 sind mit 764 Stück eine der zahlenmäßig stärksten Lokomotiven bei der Deutschen Bahn AG. Eine interessante Anmerkung dürfte sein, dass nach der Wiedervereinigung die Firmenschilder des LEW Hennigsdorf an den Außenseiten (Lokkasten) ziemlich schnell entfernt wurden.



Baureihe 112.0 / 114


112 003 am 27.03.1996 in Oranienburg
das Baumuster der Serie
Foto: Olaf Hoell

114 003 - Baumuster

114 014 mit einem RE 5
bei Lehnitz am 19.12.2010
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0


114 021 am 22.06.2001 in Berlin-Zoo
die alte Nummer 112 021 ist noch sichtbar
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0

114 021 am 22.06.2001 in Berlin-Zoo
die alte Nummer 112 021 ist noch sichtbar
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0


114 030 bei bei Lehnitz / Oranienburg
mit RE 5 am 12.04.2008
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0

114 030 auf der Stadtbahn
bei Berlin – Hackescher Markt
am 20.02.2010 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0


114 035 am 20.05.2005
in Berlin-Spandau
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0

114 007 am 18.06.2006
in Berlin - Hauptbahnhof tief
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0


Draufsicht auf eine E-Lok der Baureihe 114
am 25.07.2008 bei Berlin-Wedding
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0

114 017 auf dem Ring
am 02.08.2009 bei Berlin-Wedding
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 114 / 112.0


Baureihe 112.1


112 136 am 05.06.1994 in Berlin-Zoo mit "Lätzchen" - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 112.1     Baureihe 112.1     Baureihe 112.1


112 101 in Berlin – Hauptbahnhof
am 09.04.2011 – die erste Lok der Serie
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1

112 109 am 07.10.2005
in Berlin-Spandau
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1


112 111 am 20.05.2005
in Berlin-Spandau

Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1

112 114  am 15.12.2010
bei Berlin-Savignyplatz
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1


112 117 am 27.05.2004 in Berlin-Zoo
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1

112 133 am 22.06.2001 in Berlin-Zoo
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1


112 185 auf der Stadtbahn
in Berlin – Hauptbahnhof am 20.02.2010
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1

112 205 am 01.06.2001
bei Lehnitz / Oranienburg

Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1


Eine Besonderheit ist die E-Lok 112 139, welche als Magdeburg-Berlin-Express unterwegs ist
und mit der Aufschrift „Otto hat Zugkraft“ für die Stadt Magdeburg wirbt und seinen prominenten Bürgermeister und Forscher
Otto von Guericke (30.11.1602 – 21.05.1686).

Aufnahmen vom 17.02.2011in Berlin – Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 112.1 - 112 139 - Otto hat Zugkraft     Baureihe 112.1 - 112 139 - Otto hat Zugkraft

in Berlin – Wedding am 23.03.2012 mit Zug aus DoSto-Wagen und Beschriftung
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 112.1 - 112 139 - Otto hat Zugkraft


Video Baureihe 114:

Winter in Oranienburg am 06.01.2009: E-Lok der Baureihe 114 mit RE 5
Video: Olaf Hoell


Video Baureihe 112:

E-Lok 12 111 mit DoSto-Wagen als RE 5 in Oranienburg am 01.03.2009
Video: Olaf Hoell


Video Lok 112 139 -  "Otto der Starke"

E-Lok 112 139 mit DoSto-Wagen als IR Magdeburg-Berlin-Express "Otto der Starke".
am 22.12.2011 im Berliner Hauptbahnhof (tief) - Video: Olaf Hoell

 



© 2012 - Olaf Hoell

 

     zurück     

  zum Anfang