Bahn-Galerie.de

ehem. Metropolitan - Inter City Express

 

Dampflokomotiven   
UIC-Bauart 90
          

Hybrid-Lokomotiven
UIC-Bauart 90
           

Elektrolokomotiven  
UIC-Bauart 91 und 97

Elektrotriebwagen   
UIC-Bauart 93 und 94

Diesellokomotiven   
UIC-Bauart 92 und 98

Dieseltriebwagen   
UIC-Bauart 95
         

S-Bahnen (ET)        
Berlin und Hamburg

Dienst-Fahrzeuge    
UIC-Bauart 99          

Drumherum            

Lexikon                 


Startseite               

Links                      

Kontakt                    

 

 

der ehemalige Metropolitan - der besondere ICE

 

DBAG-Bezeichnung

ICE (eh. MET)

Baujahre:

1999

Hersteller:

Fahrzeugtechnik Dessau GmbH
(Wagenkasten)

Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH
(Inneneinrichtung)

Höchstgeschwindigkeit:

220 km/h

Zuggewicht:

ca. 398,0 t (+ Lok BR 101 ca. 84,0 t)

Länge Zug:

Stwg. + 6 Wagen (+ Lok BR 101)
ca. 185 Meter (+ 19,1 Meter)

Angaben Stand 2019 (Quelle DBAG und Fachliteratur)

 

Ursprünglich wurde der Metropolitan (voller Name Metropolitan Express Train) als Geschäftsreisezug konzipiert und als eigene Zuggattung eingesetzt. Dafür wurde als 100prozentige Tochtergesellschaft der DB Reise & Touristik AG (ab 2003 DB Fernverkehr AG) die Metropolitan Express Train GmbH gegründet. Der Zug verkehrte vom 01.08.1999 und wurde wegen zu geringer Auslastung am 11.12.2004 eingestellt.

Seit 2005 werden die beiden vorhandenen Züge von der DBAG als ICE oder IC eingesetzt.

Für die neuen Züge wurde der Umbau aus normale IC-Wagen erwogen, man entschied sich jedoch für einen Neubau, welcher durch die Fahrzeugtechnik Dessau GmbH erfolgte. Die Innenausstattung fertigte die Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH (Dresden). Die Fahrzeugtechnik Dessau GmbH ging 1995 aus dem Waggonbau Dessau hervor. Die Deutsche Werkstätten Hellerau GmbH wurde 1898 gegründet und fertigte zu DDR-Zeiten auch Möbel, darunter die bekannte Modular-Schrankwand Möbelprogramm Deutsche Werkstätten (MDW), war aber vor allem im Innenausbau / Inneneinrichtung tätig.

Der Zug besteht aus einem Steuer- / Endwagen und 6 Mittelwagen, welche untereinander fest gekuppelt sind:

Wagen 1 Mittelwagen 2. Klasse Apmz 116.0
Wagen 2 Mittelwagen 2. Klasse Apmz 116.1
Wagen 3 Mittelwagen 2. Klasse Apmz 116.6 mit Bistro
Wagen 4 Mittelwagen 2. Klasse Apmz 116.4
Wagen 5 Mittelwagen 2. Klasse Apmz 116.2
Wagen 6 Mittelwagen 1. Klasse Apmkz 116.6 mit Bistro
Wagen 7 Endwagen 1. Klasse Apmbzf 116.8

Als Zuglok kommen modifizierte Serienlokomotiven der Baureihe 101 zum Einsatz:

101 124-6

Reservelokomotive

verkehrsrot

101 126-1

Reservelokomotive

verkehrsrot

101 130-3

Stammlokomotive Tz930

silber bis 28.01.2005,
danach verkehrsrot

101 131-1

Stammlokomotive Tz931

silber bis 20.01.2005,
danach verkehrsrot

Die Modifikation der Lokomotiven umfasst unter anderem den Einbau des speziellen Zugbus (WTB-MET) und über einen Bordcomputer je Führerstand mit dem sich Diagnosedaten und Schaltzustände der einzelnen Wagen abfragen lassen. Die 4 Lokomotiven werden dadurch auch als Triebzuglok bezeichnet.



der Metropolitan mit Steuer- / Endwagen Apmbzf 116.8 und Zuglok 101 130 im Silber-Design
ca. 2002 (Ort unbekannt) - Fotos: J. Priemke - Slg. O. Hoell

Metropolitan der DBAG     Metropolitan der DBAG


der ehem. Metropolitan als ICE am 29.01.2004 in Berlin-Rummelsburg
E-Lok 101 124 (Reservelok) fährt hier zum ICE-Werk Berlin-Rummelsburg – Fotos: Olaf Hoell

ehem. Metropolitan der DBAG als ICE     ehem. Metropolitan der DBAG als ICE     ehem. Metropolitan der DBAG als ICE


der ehem. Metropolitan als ICE 1193 nach Frankfurt /Main am 15.01.2018 in Berlin-Hauptbahnhof
Fotos: Olaf Hoell

ehem. Metropolitan der DBAG als ICE     ehem. Metropolitan der DBAG als ICE     ehem. Metropolitan der DBAG als ICE

 ehem. Metropolitan der DBAG als ICE


der ehem. Metropolitan als ICE am 16.06.2016 in Berlin-Gesundbrunnen
E-Lok 101 131 schiebt hier den Zug Richtung Berlin-Hauptbahnhof – Foto: Olaf Hoell

ehem. Metropolitan der DBAG als ICE


     zurück     

 

 

Copyright (c) 2001-2020 Olaf Hoell.
Alle Bilder und Texte sind urheberrechtlich geschützt.
Eine Nutzung jeglicher Art, auch auszugsweise, bedarf der Zustimmung des Autors / Fotografen.

www.Bahn-Galerie.de     /     Datenschutzerklärung     /     Impressum