Bahn-Galerie.de

Diesellokomotiven

 

Dampflokomotiven   
UIC-Bauart 90
          

Elektrolokomotiven  
UIC-Bauart 91 und 97

Elektrotriebwagen   
UIC-Bauart 93 und 94

Diesellokomotiven   
UIC-Bauart 92 und 98

Dieseltriebwagen   
UIC-Bauart 95
         

S-Bahnen (ET)        
Berlin und Hamburg

Dienst-Fahrzeuge    
UIC-Bauart 99          

Drumherum            

Lexikon                 


Startseite               

Links                      

Newsletter              

Kontakt                    

 

 

UIC-Baureihe: 98 80 3344 - 98 80 3346

(einige werden auch als 98 80 0 345 - 98 80 0 346 bezeichnet)

Spitzname: Goldbroiler

UIC-Baureihe
DBAG-Baureihe
DR-Baureihe

3344
344
104

3346.0-1
346.0-1
V 60.10-11
106.0-1

3346.2-9
346.2-9
V 60.12
106.2-9

3345.0-1
345.0-1
105.0-1

Baujahre:   1959 (Prototyp)
1962 - 1964
1964 - 1982
Umbaujahre: 1991 - 1992    
Hersteller:   LKM Babelsberg LEW Hennigsdorf
Umbauer: RAW Chemnitz    
Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h 60 km/h 60 km/h
Leistung: 365 kW 478 kW 478 kW
Dienstmasse: 55,0 t 55,0 t 60,0 t
Länge über Puffer: 10.880 mm 10.880 mm 10.880 mm
Radsatzanordnung: D D D

 

Für den mittelschweren Rangierdienst bei der Deutschen Reichsbahn (DDR) wurden zur Ablösung der alten Dampfloks und dem Anstieg des Rangieraufkommens neue Diesellokomotiven benötigt.

Der Lokomotivbau „Karl Marx“ in Babelsberg (LKM) entwickelte 1955 die V 60 mit Mittelführerstand und asymmetrischen Vorbauten. 1959 wurden mit der V 60 1001 und V 60 1002 die Baumuster vorgestellt. 1961 folge dann eine Kleinserie mit V 60 1003 bis V 60 1007.

1964 begann die Fertigung von 170 Lokomotiven der Baureihe V 60.0-1, welche 1964 endete. Obwohl die Lokomotive zufriedenstellende Leistungen zeigt, wurde sie leicht überarbeitet und ab 1964 mit V 60 1201 jetzt beim LEW „Hans Beimler“ in Hennigsdorf gefertigt. Neben einer Anhebung der Achsfahrmasse auf 15 t und durch Einbau eines Ballastgewichtes Anhebung der Fahrzeugmasse von 55 t auf 60 t waren optisch vor allem als Unterschied sichtbar:

Führerhaus über die gesamte Fahrzeugbreite
Schutzdach seitlich und über den Stirnseiten des Führerhausdaches hinaus
Spitzensignal am Vorbau über den Scheinwerfern

Als 1975 mit Auslieferung der 106 999 die Baureihe belegt war, wurde mit der Baureihe 105 fortgefahren. Eine Bezeichnung als 107 schied aus, da diese Baureihe bereits mit importierten Lokomotiven aus der damaligen CSSR belegt war.

Für den Fährhafen in Mukran/Rügen wurden 1987 insgesamt 12 Lokomotiven der letzten Bauserien auf die russische Breitspur (1.500 mm) umgebaut und mit einer Mittelpufferkupplung versehen. Diese Lokomotiven behielten Ihre Bezeichnung bei, wurden aber ab 1992 in die Baureihe 347 umgezeichnet bei Beibehaltung der alten Ordnungsziffer.

Ab 1991 folgte dann eine Modernisierung der Lokomotiven durch das RAW Chemnitz mit dem ziel, Kraftstoff einzusparen. Dafür wurde die Variante eines gedrosselten Motors gewählt. Nach dem Zusammenschluss beider deutscher Bahnverwaltungen 1994 wurde die als 104 (ab 1992: BR 344) bezeichnete Baureihe mit nur 81 Lokomotiven als erste ausgemustert.

Einige Lokomotiven erhielten zu Lehr- und Prüfzwecken Dachstromabnehmer, welche jedoch nicht stromführend waren.

Wegen der orangen Farbgebung erhielt diese Lok in der DDR den Spitznamen "Goldbroiler" (ein typischer DDR-Begriff, heute nennt man so etwas Brathähnchen)

Insgesamt wurden 1.135 Lokomotiven der Baureihe V 60 der DDR an die deutsche Reichsbahn ausgeliefert und mit insgesamt 2.256 Stück ist diese Lokomotivbauart eine der meist gebauten europäischen Regelspurloks. Neben der Lieferung an Werkbahnen in der DDR wurde diese auch ins Ausland exportiert, darunter nach Bulgarien, Ägypten, Algerien und die damalige CSSR.



Museumslok V 60 1100 (346 100) in Erfurt-Ost am 31.03.2012
anlässlich 100 Jahre Erfurter Industriebahn - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR          Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR



Baureihe 344:

344 788 noch mit DR-Logo am 22.05.1994 in Warnemünde/Ostsee

Baureihe 344 - V 60 der DR



Baureihe 346 / 345:
 

106 365 (neu BR 346) der DR stellt einen
Städte-Express im September 1984
in Berlin-Lichtenberg bereit - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

106 998 der Deutschen Reichsbahn
in Dresden-Neustadt um 1980
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


105 001 der Deutschen Reichsbahn, Jüterbog – Datum / Foto: unbekannt – Slg. O. Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR          Baureihe 346 /
345 - V 60 der DR


105 001 (spätere 98 80 3 345 001) in Schönefeld
am 19.05.1983 - Foto: Sascha Schultze

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

345 001 in Seddin am 24.03.1997
Foto: Sascha Schultze

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


345 259 als "WFL Lok 1" in Oranienburg am 07.09.2005 und am 10.12.2010
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR          Baureihe 346 /
345 - V 60 der DR


346 006 als "LOCON 102" bei Berlin, AbzweigPankow am 08.08.2010 - Fotos: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR           Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


Lok 629 der ITB Transportgesellschaft mbH am 06.09.2002 in Oranienburg – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR           Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


345 250 als "Uwe Adam 2"
in Oranienburg am 14.09.2003
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

346 891 "Teepott" der Di-Lei GmbH auf
der InnoTrans 2004 in Berlin am 25.09.2004
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


Lok V 15 (BR 346 mit CAT-Motor) der Wismut GmbH
am
23.07.2011 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

346 967 als V60-BUG-05 in Oranienburg
am 08.05.2009 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


eine Lok der Baureihe 346 in Rübeland
am 06.10.1994 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

Lok V 60.1 der OHE - Osthavelländischen Eisenbahn AG
am 14.07.2006 in Hennisgdorf - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


Lok 346 001 (98 80 3 345 387) von L & W (Laeger & Wöstenhöfer GmbH & Co. KG) auf der Heidekrautbahn
am 29.05.2014 anlässlich einer Sonderfahrt der Berliner Eisenbahnfreunde (BEF) - Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


106 238 (98 80 0 346 015) der Berliner Eisenbahnfreunde (BEF) bei der Aufarbeitung im Bw Basdorf am 29.05.2014
da im Bw Basdorf die 106 238 beheimatet war, wird die Lok als 106 238 beschriftet zum Einsatz kommen
Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


V 08 (BR 346) der PBSV-Verkehrs GmbH in Oranienburg am 09.05.2005 – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR     Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


Lok der Hennigsdorfer Elektrostahlwerke GmbH am 31.10.2004 in Hennigsdorf
auf dem Werksgelände zur Verschrottung abgestellt
der silberne Schutzanstrich war wegen der Hitze im Stahlwerk – Foto: Olaf Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR           Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


346 129 mit Dachstromabnehmer in Halle-Saale am 24.06.1994
hier mit kurzem Dach und Spitzensignal am Führerhaus und anderer Tür aus der 1. Lieferserie
der Dachstromabnehmer war nur zu Prüfzwecken montiert. Gefahren wurde ja mit Diesel .....
Foto: Wolfgang Schränkler – Slg. O. Hoell

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR



und die V 60 im Einsatz in Bulgarien
 

52 118 in Nova Zagora am 21.02.2008 – Foto: Veselin Kolev

Baureihe 346 / 345 - V 60 der DR


     zurück     

 

(C) 2008-2015 - Olaf Hoell - www.Bahn-Galerie.de / Impressum