www.Bahn-Galerie.de

Dampflokomotiven

 

Dampflok          

Diesellok           

Diesel-Tw          

E-Lok                 

Elektro-Tw        

S-Bahnen         

Dampfmobile    

Dienst-Fz           

Drumherum      

 

Startseite          

Lexikon             

Links                 

 

Newsletter         

Kontakt             

Bahn-News       

 

Webmaster:
Olaf Hoell

 

 

Baureihe 38.10-40
alte Bezeichnungen:
DB: 038; preuß. P 8

Baujahre:

1906 - 1923

Hersteller:

Schwartzkopff, Henschel u.a.

Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h
Leistung:

647 kW

Dienstmasse:

78,2 t

Länge über Puffer:

18.590 mm

Radsatzanordnung:

2'C h2

Die Gattung P 8 der Preußischen Staatseisenbahnen (Baureihe 38.10-40 der Deutschen Reichsbahn) wurde von der Berliner Maschinenbau AG (vormals Schwartzkopff) und den Linke-Hofmann Werken in Breslau von Robert Garbe konstruiert.

Die P 8 war sehr vielseitig verwendbar, außer im schweren Schnellzug- und Güterzugdienst. Die Bahnverwaltungen waren mit diesen Maschinen sehr zufrieden,  die letzten P 8 wurden bei der Deutschen Reichsbahn (DDR) 1972, bei der Deutschen Bundesbahn (BRD) erst 1974 ausgemustert.

Die meisten P 8 baute Schwartzkopff (die spätere Berliner Maschinenbau AG) mit 1027 Stück, gefolgt von Henschel in Kassel mit 740 Stück. Neben der Preußischen Staatsbahn kauften auch die Großherzoglich Oldenburgische Staatseisenbahnen 5 Lokomotiven und die Mecklenburgische Friedrich-Franz-Eisenbahn 13 Lokomotiven.



Fotos der 38 1182 auf verschiedenen Ausstellungen
Fotos: unbekannt (1) und Olaf Hoell (4)

038 1182    038 1182 in Magdeburg     038 1182 Laufwerk

038 1182 in Potsdam     038 1182 - Fabrikschild


38 1182 im Jahre1988 anlässlich 100 Jahre Strecke Löwenberg-Templin
Foto: Roland Vogt – Slg. O. Hoell

38 1182     38 1182     38 1182



© 2004 - Olaf Hoell

 

     zurück     

  zum Anfang